Garantiert Brüllaffen-DJ frei!
Mit diesem Motto startete das in Berlin ansässige Label FLAGSHIP RECORDS 2002 ins Mixtapegeschäft und hält bis heute an dieser Prämisse fest. Die beiden ursprünglich aus Bonn stammenden Labelgründer DJ SQ6 und UnLieutenant machten es sich zur Aufgabe, den festgefahrenen Tapemarkt um niveauvolle Mixes mit Gangsta Rap von der Westküste, dem Midwest und der 3rd Coast zu bereichern und die ausgetretenen Wege der Chart-fixierten DJs zu verlassen. Ihre mittlerweile zehn CD-Releases präsentieren Untergrundhits im geschmeidigen Mix ohne Zugeständnisse an den Mainstream oder störende Brülleinlagen. Die beiden nehmen sich Zeit für ihre Arbeit und achten auf eine sorgfältige Auswahl der Tracks auf ihren Mixes, die sie selbst als "Feel-Me Music" bezeichnen.

Die "Area Codes" Serie, die auf jeder CD eine Region und den für sie typischen Sound vorstellt, umfasst mittlerweile sechs Ausgaben. Nach den Regionen Südkalifornien, Texas und der Bay Area folgte im Jahr 2006 "Area Codes Deutsch". Darauf findet sich eine abwechslungsreiche Mischung von Berliner Atzenrap über Münchner Spezis bis hin zu Osnabrücker Straßengeschichten und Frankfurter Battletexten. Insgesamt sind neun Städte vertreten, und so illustre Gäste wie Frauenarzt, DeineLtan, MC Bogy, 41Beatfanatika, Grosses K, 34ers, Schlafwandler, BTM Squad, Dervizz und Johnny Cash Recordz repräsentieren neben vielen anderen mit exklusivem Gossenrap ihren Area Code.
Auf "Area Codes Vol.4: Louisiana" (2007) werden dagegen neue Hits und old-school Klassiker aus den Sümpfen um New Orleans präsentiert. Wie auch die anderen Releases der "Area Codes" Serie, bietet diese neuste Veröffentlichung von UnLieutenant und DJ SQ6 einen sehr guten Überblick über eine der weniger beachteten Regionen der Rap-Landkarte.

Am 18.04.2008 erschien "Area Codes Tennessee". Hiermit stellt Flagship Records die Heimat von Bourbon Whiskey, Gangsta Walkin' und Tennessee Volunteers. Pimps und Untergrundlegenden aus Memphis, Nashville, Chattanooga, Knoxville und den anderen Städten des Staates zeigen, wo Crunk und Get-Buck Musik wirklich herkommen. Wie immer hält sich Flagship Records fern von Gimmick Rappern und Clubhampeleien und präsentiert echten Gossenrap aus dem tiefen Süden. Neben Pionieren des TN Rap wie Three Six Mafia, Al Kapone, Eightball & MJG, Kingpin Skinny Pimp oder DJ Squeeky sind zahlreiche neue Talente wie die Op-Tec Entertainment Künstler Smoke und C-Rock oder auch Yung Kee, Mr. Mack und Snake vertreten. Auf zwei CDs und 160 Minuten Spielzeit bietet Area Codes Vol.5 einen idealen Überblick über die Geschichte und den momentanen Zustand von Tennessee Rap.

Neben ihren Mix-CDs veröffentlichen die beiden Bonner in regelmäßigen Abständen Promomixe für den Puddah Store unter dem Titel "Puddah Radio". Auch hier liegt der Fokus auf Untergrundrap aus der Strassen Prespektive, und es werden zahlreiche Shoutouts und Exklusivtracks von amerikanischen, deutschen und französischen Künstlern geboten. Bei jeder Bestellung auf www.flagshiprecords.de oder www.puddah-store.de kann der aktuelle Puddah Radio Mix auf CD mitgeordert werden!

Das neueste Projekt ist die Radioshow "Flagshipping the Game" auf www.187radio.com, welche von UnLieutenant auf Englisch gehostet wird, und einer internationalen Hörerschaft jeden zweiten Sonntag um 21:00 Uhr einen Einblick in die deutsche Raplandschaft ermöglicht.